Warum ist das so schwierig mit den Farben?


Druckt man Bilder selbst, sieht das Resultat häufig so aus:

 

Das Original links wirkt natürlich. Der Ausdruck rechts hingegen ist zwar schön bunt, weist aber zum Beispiel im Bereich der Gesichtsfarben einen viel zu starken Kontrast auf oder in den mittleren Grautönen einen deutlichen Farbstich. Außerdem sind die Hauttöne eher orange...

Die Farbverfälschungen beim Druck werden insbesondere dann größer, wenn Sie nicht die Papiere der Druckerhersteller, sondern Konkurrenzprodukte verwenden. Noch extremer werden die Fehler, falls Sie Tinte von Fremdherstellern einsetzen. Auch das Alter des Druckers und Ablagerungen im Druckkopf spielen eine Rolle.

Drucker, Tinte und Papier können tolle, bunte Resultate liefern, aber wenn die Balance zwischen den einzelnen Druckfarben nicht mehr stimmt, entstehen Resultate wie das Beispiel oben.

Kritisch sind insbesondere Bilder von Menschen, da auch ein Laie Farbfehler bei Hauttönen schnell als störend empfindet. Auch Grauverläufe sehen dann grauenvoll aus.

Es ist leider so, dass bei Farbdruckern, eine Berechnung der Farben und somit eine Korrektur nicht so einfach möglich ist. Anders als bei Monitoren, Scanner oder Kameras, wo jeweils eine Linearisierungskurve für Rot, Grün und Blau ausreichend ist, müssen bei einem Drucker sämtliche Kombinationen aller Farbschattierungen gedruckt und gemessen werden. Ohne Unterstützung von Software ist das nicht durchführbar.

 

Unser Konzept

 

Mit colymp kalibrieren Sie Ihren Drucker direkt mit Hilfe Ihrer Digitalkamera. Sie können dadurch auf die Anschaffung teurer Farbmessgeräte verzichten. Außerdem werden durch diesen Ansatz die Farbfehler der Digitalkamera genauso korrigiert.

Bilder, welche Sie mit Ihrer Kamera aufgenommen haben, können anschließend auf Ihrem Drucker optimal ausgedruckt werden. Sie benötigen hierfür keine spezielle Software wie Photoshop oder andere ICC-kompatible Programme.

 

colymp besteht aus zwei Teilen:

colymProfiler: Mit Hilfe von colymProfiler drucken Sie ein spezielles Kalibriermuster aus und werten dieses durch Abfotografieren mit Ihrer Kamera aus. Sie können dies für beliebig viele Kombinationen aus Kamera, Drucker, Papiersorte, Auflösung, etc wiederholen und die Ergebnisse getrennt abspeichern. Da hierbei automatisch ein Weißabgleich auf das Druckmedium durchführt wird, kann das Fotografieren des Kalibriermusters auch bei unterschiedlichen Beleuchtungssituationen durchgeführt werden.

 

colymPrinterXPS: Durch colymPrinterXPS können Sie jedes beliebige Programm verwenden, um Ihre Bilder farblich korrekt auszudrucken. Sie benötigen keine weitere, farbmanagement-fähige, Software. Sie können zum Beispiel eine beliebige Textverarbeitung oder ein Präsentationsprogramm verwenden, um die Fotos zu arrangieren und auszudrucken. Unser Programm colymPrinterXPS installiert sich als Drucker auf Ihrem Windows System und ist aus jedem Programm heraus verfügbar. ColymPrinterXPS nimmt die Druckdaten entgegen, korrigiert die Farben in sämtlichen Bildern und reicht die Daten an den Zieldrucker weiter. Sie können colymProfiler aber auch ohne colymPrinterXPS verwenden: colymProfiler bietet den Export als standardkonformes ICC-Druckerprofil an, welches auch direkt in Programmen wie Photoshop oder Lightroom eingesetzt werden kann.